ZFF Branchentalk am 24. Juni: Tiefe Einblicke in das (digitale) PKV- und LV-Geschäft

0
1810
Branchentalk 24.6
Branchentalk 24.06

Da sind unsere Moderatoren Dr. Rainer Demski und Christian Schwalb diesmal fast nicht zu Wort gekommen. Genau so soll es auch sein. Anja Glorius (KV Optimal) und Dietmar Bläsing (VOLKSWOHL BUND) standen nämlich nicht nur Rede und Antwort beim jüngsten ZFF #wirzusammen Branchentalk am vergangenen Mittwochabend. Die Beiden hatten auch einen interaktiven Austausch und Dialog untereinander und live mit den Gästen. Unter dem Motto „PKV & LV: Das digitale Potenzial in beratungsintensiven Sparten“ wurden so Erfahrungen und Learnings, besonders in Bezug auf die zurückliegenden Wochen, ausgetauscht.

Moderiert wurde der Branchentalk von den Initiatoren: Neben Dr. Rainer Demski, Mitgeschäftsführer und Chefredakteur der NewFinance Mediengesellschaft, war Christian Schwalb, Gründer und Inhaber der BSC GmbH, als Co-Moderator mit von der Partie. Der Talk stand außerdem wie immer in Kooperation mit der Zukunft für Finanzberatung.

Übrigens: Wer Mittwochabend schon was anderes vorhatte, für den gibt es den kompletten Branchentalk hier auf Youtube zum Nachschauen.

KVoptimal: “Es bedarf viel Geduld”

Seit über sieben Jahren beraten Anja Glorius und ihr zehnköpfiges Team von KVoptimal Kunden zum Thema PKV-Tarifwechsel. „Ich werde nicht müde zu erzählen wie viel Geduld es bedarf“, betonte sie im Interview. Denn eine Website-Neugestaltung oder der Aufbau eines Blogs kämen nicht von heut auf morgen. Durch die Omnikanal-Strategie gewinne sie Kunden auf verschiedene Art und Weise. Was wirklich funktioniere, müsse man jedoch immer individuell prüfen, rät sie. Das sei auch im KV-Segment natürlich auch saisonabhängig.

Im Rückblick auf die Zeit seit Beginn der Corona-Krise hatte Anja einiges zu berichten. „Der Trend der digitalen Beratung ist für uns nichts Neues, das sind unsere Kunden bereits gewohnt“, berichtet sie. Dass sie aktuell aber trotzdem etwas weniger Kundenanfragen bekomme, sei nicht Covid-19 geschuldet. „Aktuell ist es einfach eine schwache Saison. Das ist aber in den Monaten schon immer so gewesen, das hat überhaupt nichts mit Corona zu tun“, so Anja Glorius.

Lebensversicherung: eine robuste Branche

Auch Dietmar Bläsing wagte einige Rückblicke auf die vergangenen Wochen und stellte fest:  „Wir sind eine privilegierte Branche“. Denn die Verträge, die mit dem Kunden bestünden, liefen weiter, und das mache die Unternehmen in Zeiten der Krise robuster. Zudem funktioniere das Geschäftsmodell der Versicherungsbranche prinzipiell auch digital und aus dem Homeoffice. Dabei stellte er allerdings auch fest, dass es aktuell eine deutliche Zweiteilung beim Umgang der Vertriebspartner mit der Krise gibt: die, die sich auf die Digitalisierung einlassen und die, die nach wie vor so weitermachen wollen, als wäre nichts passiert. „Wer sich bereits vor dem Virus den Umgang mit Online-Tools antrainierte, tut sich in der jetzt deutlich einfacher komplett auf die persönliche Kommunikation zu verzichten“, so Bläsing. Berater, die reine Face-to-Face Termine führen, hätten da natürlich Nachteile.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sven Hennig: Der Markt bewegt sich neu

Sven Hennig, selbst Versicherungsmakler, brachte sich unter anderem interaktiv in den Dialog mit ein. Der Schalter zur Digitalisierung kann laut ihm aber kaum jemand innerhalb einer Sekunde umlegen. „Ja, man muss im Netz präsent sein, aber man muss es auch gerne machen“, so Henning. Denn Anja Glorius Aussage vom Anfang stimmt er völlig zu: Präsenz zu zeigen, kostet viel Zeit. Man solle einfach mal ausprobieren was einem im Zweifel auch nicht läge, so der Appell von Henning. „Das geht nicht und das dauert noch“ sind für die Talkgäste keine Ausreden. Die Krise hat laut Glorius in jeder Branche so viel Druck ausgeübt, dass plötzlich alles von heute auf morgen möglich gewesen sei. Warum nicht also schon früher versuchen?

Save the date: nächster Branchentalk am Mittwoch, 8. Juli 2020

Den nächsten Branchentalk gibt es wieder in zwei Wochen, dann mit einer besonderen Ausgabe. Wir sprechen mit den Vorständen der Verbände. Zu Gast sind diesmal nämlich nicht nur zwei Protagonisten, sondern sechs.
Die Teilnehmer diskutieren über aktuelle Gesetzgebungen und Marktherausforderungen. Die Moderation des fünften Branchentalks übernehmen Dr. Rainer Demski und Patrick Hamacher. Wir sind schon gespannt und freuen uns!

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein