Wolf von Buchwaldt

Das Jahr 2020 stellte weltweit Event- und Messeveranstalter vor große Herausforderungen. Einige, wie auch das Münchner Oktoberfest, mussten in Folge der Corona-Pandemie ihre Veranstaltung absagen. Nicht so die bbg. Mit einer innovativen Lösung gestaltete sie die DKM als Digitalevent um. So nahmen 157 Aussteller, beinahe 6.700 Fachbesucher sowie 20.000 Teilnehmer über vier Tage hinweg an Workshops, Roundtables und Kongressen teil. Im Gespräch mit Wolf von Buchwaldt, Director Broker Sales beim Digitalversicherungs-Marktführer für kleine und mittlere Unternehmen, Hiscox, werfen wir einen Blick zurück.

Redaktion: Herr von Buchwaldt, wie haben Sie die erste, digitale DKM wahrgenommen?

Wolf von Buchwaldt: Wir sind sehr froh, dass die diesjährige DKM zumindest virtuell stattfinden konnte. Sie ist für uns der wichtigste Branchentreffpunkt und essentiell für den engen Austausch mit bestehenden und potenziellen neuen Vermittlern.

Mit der digitalen Plattform wurde ein cooles Pilotprojekt geschaffen, das in kürzester Zeit komplett neu kreiert worden ist. Auch wenn sich viele zunächst an diese neue Umgebung gewöhnen mussten, gab es viele interessante Vorträge, eine große Themenvielfalt und gute Interaktionsmöglichkeiten.

Redaktion: Auch die Hiscox hatte ein spannendes Programm. Welche Mehrwerte lieferten Ihre Workshops etc. den Zuschauern? Was wollten Sie Ihren Zuschauern mit auf den Weg geben? Inwieweit ist das über die digitale Plattform gelungen?

Wolf von Buchwaldt: Wir verstehen uns als Versicherer der digitalen Welt mit Produkten für die digitale Welt – und das passte natürlich gut zur ersten digitalen DKM, die wir im Übrigen selbst mit unserer Versicherungslösung für digitale und hybride Events gegen einen Ausfall absichern durften.

Unsere Workshops vermittelten vertiefte Insights in unsere aktuelle Produktwelt: Angefangen bei Vertriebs-Praxistipps, wo wir Deckungsinhalte anhand von aktuellen Schadenbeispielen erklärten:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Auch Highlights unseres frisch aktualisierten Produkts Hiscox CyberClear bis hin zum Live-Talk zu einem aktuellen Cyber-Schadenfall vermittelten mehr als nur Theorie.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Dankenswerterweise hat sich ein betroffener Versicherungsnehmer, Schäfer Trennwandsysteme, einverstanden gezeigt, seine Erfahrungen von seinem Cyber-Angriff und seinem Weg aus der Krise, auch dank der Asisstance-Leistung der Cyber-Versicherung, zu. Die Teilnahme des Geschäftsführers Herrn Schäfer an der Diskussionsrunde ist auf besonders viel Interesse gestoßen; ebenso unser Film „Cyber-Attacke Der Weg aus der Krise mit Hiscox CyberClear der den Fall und den Weg aus der Krise vorstellt.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Wofür wir auch besonders positives Feedback bekommen haben, ist unser Online-Spiel „Hiscox Cyber Crime Time“ . Darin kann man eine Cyber-Attacke quasi am eigenen Leib erleben und muss unter Zeitdruck die richtigen Entscheidungen treffen. Viele Makler haben ihre Score über die Sozialen Medien geteilt. Der Highscore ist aber weiterhin noch nicht geknackt, da die Auswahl der richtigen IT Security-, rechtlichen- und kommunikativen Aktionen – analog zum Krisenfall im echten Leben –sehr schwer ist, offensichtlich selbst für ITler und Cyber-Security-Experten. Ab sofort ist Hiscox Cyber Crime Time auch für Endkunden als Gewinnspiel auf unserer Homepage live. Sie dürfen das Spiel unter folgendem Link gerne mit Ihren Kunden teilen: https://www.hiscox.de/hiscox-cyber-crime-time-spiel/

Die digitale Plattform hat funktioniert, auch wenn der persönlicher Austausch natürlich immer noch besser ist, um die Reaktionen des Publikums direkt zu spüren und darauf eingehen zu können.

Redaktion: Alle Vorträge aus Ihrem Haus liefen reibungslos ab. Was hätten Sie dennoch technisch an Ihrem Workshop verändert, beziehungsweise was ist Ihnen in dieser Hinsicht bei anderen Vorträgen aufgefallen?

Wolf von Buchwaldt: Wir hätten uns insgesamt noch mehr Interaktion gewünscht und weniger rein PPT-basierte Vorträge. In 2020 hat die Branche aber schon sehr viel hinzugelernt, wie man Inhalte auch virtuell ansprechend rüberbringen kann. Das wird die nächsten Jahre bestimmt noch optimiert werden, auch wenn Corona überwunden ist.

Redaktion: Und wie war das bisherige Feedback der Vermittler?

Wolf von Buchwaldt: Wir haben sehr gutes Feedback zu den fachlichen Themen erhalten und viele Anknüpfungspunkte über die Besuche auf der Hiscox-Seite. Leider aber gab es weniger nicht-themengebundenen Austausch und natürlich mussten die spontanen Treffen in den Gängen der DKM wegfallen.

Redaktion: Im Vergleich zur physischen DKM, inwieweit konnten Sie auch unter den digitalen Bedingungen erfolgreich netzwerken?

Wolf von Buchwaldt: Die Funktion einen Überblick über die angemeldeten Teilnehmer zu erhalten war sehr hilfreich und von dort aus ging der schnelle Austausch über die eingebaute Videochatfunktion einfach. Für zukünftige virtuelle Events wären mehr Filterfunktionen wünschenswert, um einfacher relevante Kontakte zu finden. Das Netzwerkstrukturdiagramm ist eine gute Idee und auch bei zukünftigen DKMs sicher nützlich.

Redaktion: Können Sie sich vorstellen, das Event auch im kommenden Jahr digital abzuhalten?

Wolf von Buchwaldt: Die DKM lebt vom persönlichen Austausch und der Mischung aus informellen und formellen Treffen. Wenn es wieder geht, wäre uns wieder ein persönliches und physisches Event am allerliebsten, denn „it’s a people’s business“. Nichtdestotrotz: Der bbg gebührt unser Respekt dafür, was sie in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt hat!­­­

Titelbild: © Hiscox

Über den Experten

Wolf von Buchwaldt

Wolf von Buchwaldt

Director Broker Sales bei Hiscox Germany / Hiscox

Wolf von Buchwaldt ist seit 2019 für den gesamten Maklervertrieb von Hiscox Deutschland verantwortlich. Der Diplomkaufmann ist bereits seit 2010 bei Hiscox in verschiedenen Führungspositionen tätig und war zuvor u.a. bei VHV Versicherungen Leiter des Vermittlervertriebs.

1 Kommentar

Comments are closed.