Uwe Mahrt, Geschäftsführer der Pangaea Life, lebt in Berlin und arbeitet in München. „Welche Stadt ist cooler und warum?”, fragt ihn Host Franziska Zepf in der aktuellen Folge des SpeedDate-Podcasts.

„Das ist eine ganz gemeine Frage”, lacht Uwe Mahrt. „Ich bin tatsächlich ein sehr großer Berlin-Fan”, sagt er und bescheinigt der Hauptstadt eine „jugendliche, frische Energie”. München sei dagegen gesetzter und habe eine schöne Umgebung. „Die Kombination München und Berlin ist schon toll. Die kreative Energie hole ich mir aus Berlin und das Umsetzen erfolgt dann in München.”

Mehr zu unserem Gast: Uwe Mahrt: „Es ist eine völlig neue Sichtweise auf Investments”

Und hier geht es zu unserer vorherigen Ausgabe: Dirk Lauffer: „Ein bisschen naschen im Garten” 

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein