Timm Hinkel: “Factoring ist nur eine von vielen Lösungen für unsere Kunden.”

0
867
Timm Hinkel

Fehlende Liquidität und Zahlungsausfälle stellen oftmals ein großes Problem für Unternehmen dar. Timm Hinkel, Projektleiter im Firmenkundengeschäft (SME) bei AXA, spricht mit uns über Factoring als Lösungsansatz. Wie das funktioniert und wie Kunden davon im Alltag profitieren, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Redaktion: Herr Hinkel, AXA ist ja per se ein Versicherungsunternehmen. Nun bieten Sie abseits des reinen Versicherungsgeschäfts auch Liquiditätslösungen für Firmenkunden an. Welche Motivation hat AXA dazu bewegt, ins Factoring-Geschäft vorzustoßen?

Timm Hinkel: Wir sind davon überzeugt, dass AXA mit den Versicherungsangeboten sehr gut aufgestellt ist, um unseren Firmenkunden in ihrer unternehmerischen Tätigkeit als verlässlicher Partner zur Seite zu stehen. Doch für AXA hören die Bestrebungen, unseren Firmenkunden Sicherheit, Stabilität und Voraussetzungen für erfolgreiches Wirtschaften zu bieten, hier nicht auf. Wir möchten das Leben unserer Kunden einfacher machen, damit diese sich voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Daher ist es uns wichtig, auch abseits von konkreten Absicherungsbedarfen eine gesamtheitliche Kundenperspektive einzunehmen: Was umtreibt einen Unternehmer in seinem Geschäftsalltag und mit welchen Problemen, Sorgen und Hindernissen ist er konfrontiert?
Vor diesem Hintergrund haben wir mit mehreren Produktpartnern Factoring von AXA entwickelt. Wir sehen Factoring mit seinem Versprechen schneller Liquidität und Schutz vor Zahlungsausfall als ideale Ergänzung für das Portfolio von AXA. Gleichzeitig beschreiten wir damit neue Wege, um kleinen und mittelständischen Unternehmen einen weiteren Baustein für unternehmerischen Erfolg bieten zu können. Durch die erweiterte Angebotspalette erhalten Kunden ein breites Spektrum an Service-Lösungen und Leistungen aus einer Hand, damit diese den Kopf wieder frei haben für das Wesentliche: ihr Geschäft.

Redaktion: Sie sprachen von Liquidität und Schutz vor Zahlungsausfall für Unternehmer. Was genau ist Factoring und wie können Firmenkunden davon im Alltag profitieren?

Timm Hinkel: Kurz gesagt ist Factoring ein Finanzierungsinstrument, bei der ein Unternehmen offenstehende Forderungen gegenüber seinen Kunden an einen Finanzdienstleister überträgt und diese im Gegenzug zeitnah ausgezahlt bekommt. Dadurch gewinnt das Unternehmen Unabhängigkeit vom Zahlungsverhalten seiner Kunden und erhält kurzfristig Liquidität. Factoring von AXA stellt also eine ideale Lösung für alle Unternehmer dar, die sich im starken Wachstum befinden und Liquidität in ausstehenden Forderungen gebunden haben. Somit können Unternehmen ihre Umsätze quasi „just-in-time“ in Liquidität umwandeln und sind gleichzeitig vor Zahlungsausfall geschützt. Lange Zahlungsziele oder sogar Zahlungsausfälle sind damit für sie kein Thema mehr.

Redaktion: Haben Sie dafür ein entsprechendes Beispiel?

Timm Hinkel: Wie sehr Factoring Stabilität und Sicherheit gerade auch bei Kleinstunternehmern verschafft, zeigt beispielsweise der Fall eines langjährigen Firmenkunden von uns: Mit seinem Speditionsunternehmen führt er täglich zahlreiche Lieferungen für seine Kunden durch. Er berichtete uns, dass er oftmals bis zu 90 Tage auf die Begleichung seiner Rechnung warten musste. Gleichzeitig fielen in dieser Zeit bis zu 3-Monats-Ausgaben unter anderem für Gehälter, Sozialabgaben und das Tanken seiner Lkws an. Dies führte bei ihm regelmäßig zu finanziellen Engpässen. Dank Factoring von AXA gehört dies nun der Vergangenheit an.

Redaktion: Gibt es eine bestimmte Zielgruppe, für die Factoring besonders in Frage kommt?

Timm Hinkel: Factoring kommt prinzipiell für jedes Unternehmen in Frage, das seine Leistung auf Rechnung erbringt. Die wichtigste Voraussetzung ist dabei, dass die Leistung abgeschlossen und einredefrei ist. Daher eignet sich Factoring besonders für Händler, Logistiker, Zeitarbeitsfirmen und nahezu alle Dienstleister. Aber auch zahlreiche andere Unternehmen können von Factoring profitieren.
Ein ganz besonderes Augenmerk haben wir auf das Bauhandwerk gelegt, denn Unternehmen aus dem Handwerk und Baunebengewerbe war bisher nur ein eingeschränkter Zugang zu Factoring-Angeboten am Markt zugänglich. Mit dem neuen Angebot ändern wir das. So erhalten insbesondere kleine Unternehmen aus dem Baunebengewerbe bei uns ein faires und transparentes Angebot mit speziellen Highlights: unter anderem der Ankauf von Forderungen, die der Vergabe- und Vertragsordnung (VOB) unterliegen oder der Ankauf von Forderungen, die gegenüber Privatkunden gestellt werden. Zudem bieten unsere Produktpartner allen Interessenten eine 3-monatige Zufriedenheitsgarantie an.

Redaktion: Wenn sich jetzt ein Makler für das Thema Factoring interessiert, wo kann dieser sich informieren?

Timm Hinkel: Während der DKM sind wir beispielsweise mit einem Live-Workshop vertreten: Am 27. Oktober von 15:00 – 15:30 Uhr erfahren Vertriebspartner mehr zum Thema Factoring bei unserem Workshop „Jetzt neu bei AXA – zwei Highlights für Ihr Jahresendgeschäft“. Zudem haben wir im Makler-Extranet von AXA zahlreiche Informationen zusammengestellt. Vertriebspartner können sich hier auch über die weiteren Versicherungsprodukte, z. B. die Garantie- und Kautionsversicherung von AXA informieren. Denn Factoring ist nur eine von vielen Lösungen, mit denen wir unseren Firmenkunden das Leben einfacher machen und ihnen mehr Zeit und Fokus für ihr Kerngeschäft verschaffen möchten.

Über den Experten

AXA

Timm Hinkel
Projektleiter Firmenkundengeschäft (SME), AXA Konzern AG

AXA ist in diesem Jahr auf der DKM.digital vertreten. Interessierte können gerne an der Leitmesse teilnehmen, um mehr über die Produkte und das Unternehmen zu erfahren.

Hier geht’s zur kostenlosen Anmeldung

Titelbild: © AXA

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein