Coach Me Netto: Lernen von und mit den Besten

0
3057
coach me netto, LV 1871

Coach Me Netto ist die Coaching-Plattform für moderne Finanzberatung. Vermittler erhalten dort seit mittlerweile einem Jahr praktische Tipps und Expertenwissen rund um die Themen Honorarberatung und Investment. 

Welche Inhalte bietet Coach Me Netto? Welche Experten sind am Projekt beteiligt? Was ist für die Zukunft geplant? Diese und weitere Fragen beantwortet Projektleiter Tim Schreitmüller im Interview.

Redaktion: Worum geht es bei Coach Me Netto?

Tim Schreitmüller: Wie der Name schon andeutet, handelt es sich bei Coach Me Netto um eine kostenlose Coaching-Plattform, zu der sich jeder anmelden kann, der im Versicherungsbereich tätig ist. Wir bieten dort hochwertigen Content zu den Themen Honorarberatung und Investment, den wir gemeinsam mit Experten aus der Branche aufbereitet haben. 

In kurzen Videos erklären erfolgreiche Honorarberater, wie Honorarberatung funktioniert und präsentieren ihre Geschäftsmodelle. Diese Themen unterstützen wir mit den passenden Dokumenten – von beispielhaften Kostenvoranschlägen für Honorarberatungen bis hin zu Vorlagen für die Kundenansprache. All diese Inhalte können Nutzer von Coach Me Netto verwenden, um sich dem Thema Honorarberatung zu nähern. Das gilt natürlich auch für den Bereich Investment.

Redaktion: Wie ist die Idee zu Coach Me Netto entstanden?

Tim Schreitmüller: Wir haben Maklerinnen und Makler gefragt, in welchen Bereichen sie sich mehr Unterstützung wünschen. Dabei haben sich drei Themenkomplexe ergeben: Digitalisierung, Honorar und Investment.

Zur Digitalisierung bieten wir als LV 1871 bereits sehr viele Services an und sind sehr gut aufgestellt. Bei Coach Me Netto widmen wir uns den anderen beiden Themen, weil auch hier der Bedarf an Weiterbildungsmöglichkeiten bei Maklern und Vermittlern groß ist. 

Wir haben uns viele Gedanken gemacht, wie man das Thema aufbereiten kann und was unsere Nutzer wirklich brauchen. Wir haben qualifizierte Experten gefunden, die tagtäglich mit dem Thema Honorar zu tun haben, ihr Geschäftsmodell erfolgreich aufgebaut haben und ihre Erfahrungen teilen können. Auch beim Thema Investment haben wir uns Unterstützung geholt. Wir haben zum Beispiel einige Videos mit Dr. Klaus Mühlbauer oder Christoph R. Kanzler gedreht.

Redaktion: Die Plattform ist seit einem Jahr live. Wie hat sie sich vom Start bis jetzt entwickelt?

Tim Schreitmüller: Wir haben natürlich viel neuen Content geschaffen, weil wir das Portal Schritt für Schritt ausbauen wollen. Wir haben außerdem gemerkt, dass einzelne Teilbereiche im Investment ausführlichere Erklärungen erfordern. Wir bieten deshalb durch Webinare und verschiedene Partner, die wir in die Plattform integriert haben, noch mehr Unterstützung. 

Für die Frage, wie man eine Fondspolice richtig analysiert, haben wir mit SAM den richtigen Partner gefunden. Das Thema Nachhaltigkeit sind wir gemeinsam mit Candriam angegangen. Wir haben also schon einige Services nachgezogen, entwickeln die Plattform stetig weiter und freuen uns, dass das Angebot so gut angenommen wird.

Redaktion: Ein Highlight der Plattform ist das Lernen mit Experten. Welche Experten teilen bei Coach Me Netto ihre Beratungsansätze und Erfahrungen?

Tim Schreitmüller: Für den Bereich Honorarberatung haben wir zwei Partner gefunden, die das Projekt auch als Herzensangelegenheit sehen.

Stephan Busch und Tom Wonneberger von PROGRESS Finanzplaner brennen vor allem für die Themen Honorarberatung und Prozesse. Sie haben von null auf ein sehr erfolgreiches Unternehmen aufgebaut, gehen total transparent mit allen Zahlen, Daten und Fakten um, die sie haben und haben bei Coach Me Netto quasi das Herzstück ihrer Arbeit zur Verfügung gestellt. In den Videos erklären sie, wie sie die Honorarberatung angehen und wie sie den Beratungsprozess aufbauen. Nutzer von Coach Me Netto können sich dann entsprechende Dokumente von PROGRESS herunterladen, die sie tatsächlich auch in ihren Kundengesprächen benutzen.

Unser anderer Partner maiwerk Finanzpartner ist ebenfalls sehr erfolgreich in dem Geschäft unterwegs und vermutlich vielen aus der Versicherungsbranche bekannt.

Das Besondere an Coach Me Netto ist, dass Top-Vermittler in dem Bereich hinter die Kulissen blicken lassen und ihr geballtes Wissen teilen. Wir laden alle Makler und Vermittler dazu ein, sich die Plattform anzusehen und dieses Wissen für sich zu nutzen.

Redaktion: Was ist für die Zukunft von Coach Me Netto geplant?

Tim Schreitmüller: Wir sind gerade eine Kooperation mit der HonorarKonzept GmbH und der myLife Lebensversicherung AG eingegangen, um das Thema Honorarberatung ganzheitlich abbilden zu können.

Auf unserer Plattform findet jeder, der die Honorarberatung ausprobieren möchte, die ersten Steps. Für die nächsten Schritte bieten unsere Partner zum Beispiel entsprechende Tools für die Abrechnung. Durch unsere Kooperation mit dem Marktführer in dem Bereich sind wir sehr gut aufgestellt und haben die Möglichkeit, Honorarberaterinnen und Honorarberater Schritt für Schritt auf ihrem Weg zu begleiten. Die ersten gemeinsamen Videos sind bereits auf der Plattform, aber es ist noch sehr viel mehr in Planung und zum Teil auch schon in der Umsetzung.

Im Moment arbeiten wir an einem Projekt mit Saskia Drewicke. Sie hat über Coach Me Netto den Weg zur Honorarberatung gefunden und steckt gerade mitten im Aufbau ihres Geschäftsmodells. Nach Coach Me Netto nutzt sie jetzt das Angebot von HonorarKonzept und lässt uns im Rahmen eines Videoblogs an ihrer Entwicklung teilhaben. 

Weitere Infos zu Coach Me Netto

Alle Informationen zur Coach Me Netto Plattform der LV 1871 sowie zur Anmeldung gibt es unter www.coachmenetto.de/.

Das komplette Interview mit Tim Schreitmüller gibt es im Podcast LV 1871 to Go.

Titelbild: © LV1871