JungmaklerAward 2021: Der Münchener Verein ist als Förderer mit dabei!

0
223
Joachim Rahn Muenchener Verein

Vom Handwerk für Handwerker gegründet, reichen die Wurzeln des Münchener Vereins bis ins Jahr 1922 zurück. Heute bietet die Versicherungsgruppe als Vorsorge- und Pflegespezialist ein breites Produktangebot und kümmert sich außerdem aktiv um den Nachwuchs der Branche. Im Interview spricht Joachim Rahn, Leiter des Maklervertriebs, darüber, warum es ihm ein besonderes Anliegen ist, 2021 Förderer des JungmaklerAwards zu sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warum ist der Münchener Verein Förderer des JungmaklerAwards?

Joachim Rahn: Der Münchener Verein hat eine lange Tradition. Nächstes Jahr werden wir 100 Jahre alt – was nicht heißt, dass wir eingestaubt sind. Gerade weil wir neuen Trends gegenüber nicht nur offen waren, sondern auch immer wieder die Vorreiterrolle eingenommen haben, gibt es uns schon so lange. Deshalb ist uns die Unterstützung des JungmaklerAwards ein großes Anliegen. Wir möchten unser Ohr stets am Puls der Zeit haben – und das in allen Bereichen, vom Produkt bis zum Prozess.

“Nächstes Jahr werden wir 100 Jahre alt! Das heißt aber nicht, dass wir eingestaubt sind.”

Was verbinden Sie persönlich mit dem JungmaklerAward?

Joachim Rahn: “Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben” sagte einmal Gorbatschow. Ich wandle das gerne etwas ab und sage: “Wer zu früh kommt, den bestraft manchmal auch das Leben.” Ich war selbst von 2007 bis 2012 Versicherungsmakler. Für den JungmaklerAward war ich leider zu früh dran, da ich im Entstehungsjahr 2011 meinen 40. Geburtstag gefeiert habe. So konnte ich zwar nicht als Teilnehmer dabei sein, möchte deshalb aber umso mehr heute als Förderer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ich kann mich sehr gut in die jungen Kollegen hineinversetzen, da ich die Höhen und Tiefen des Maklerdaseins selbst durchgemacht habe.

“Als Makler  konnte ich selbst nicht Teilnehmer beim JungmaklerAward  sein, deswegen möchte ich nun umso mehr als Förderer mit Rat und Tat zur Seite stehen!”

Was erwarten Sie sich vom JungmaklerAward 2021?

Joachim Rahn: Wir sind zum ersten Mal dabei. Deshalb möchte ich mit offenem Herzen und wachem Verstand an die Sache gehen und erhoffe mir einen befruchtenden Austausch mit den Jungmaklern. Mich interessiert, was ihnen wichtig ist, worauf sie achten und welche Geschäftsideen sie haben. Ich freue mich auf junge, spannende Unternehmerpersönlichkeiten. Und nicht zuletzt ist es mir auch wichtig, einfach Spaß und eine tolle gemeinsame Zeit zu haben.

“Nicht zuletzt ist es mir wichtig, Spaß und eine tolle gemeinsame Zeit zu haben.”

JungmaklerAward 2021Welche Bedeutung hat Nachwuchsförderung für die Branche?

Joachim Rahn: Von 2010 bis 2019 hat sich die Anzahl der Vermittler in Deutschland um 25 % verringert. Wenn ich mir dann noch vor Augen halte, dass das Durchschnittsalter zwischen 55 und 65 liegt, ist die Erkenntnis daraus eindeutig: Uns beim Münchener Verein ist es mehr als wichtig, junge, kluge Köpfe für die Branche zu gewinnen. Zumal die aktuelle Situation auch zeigt: Unsere Branche ist – im Vergleich zu anderen – relativ krisenfest und damit letztlich sehr attraktiv.

“Die aktuelle Situation zeigt deutlich: Unsere Branche ist im Vergleich zu anderen krisenfest.”

Was tut der Münchener Verein um das Image der Branche zu verbessern und für die junge Generation attraktiver zu machen?

Joachim Rahn: Das Beste was wir für unser Image tun können, ist immer noch das, was ein Versicherer im Kern eben tut: Im Schadensfall leisten und die Kundenerwartungen erfüllen! Diese Zuverlässigkeit ist uns beim Münchener Verein besonders wichtig. Wir zahlen z.B. auch aktuell bei Corona-bedingten Betriebsschließungen ausnahmslos und flüchten uns nicht ins Kleingedruckte. Zudem hat uns eine Kundenumfrage von n-tv und dem Deutschen Institut für Servicequalität nun bereits neun Mal in Folge zum Versicherer des Jahres gekürt. So einen Erfolg hat noch nicht mal Bayern München geschafft .

“Das Beste was wir tun können ist immer noch das, was ein Versicherer im Kern eben tut: Im Schadensfall leisten.”

Um die junge Generation noch gezielter anzusprechen, sind wir seit einiger Zeit verstärkt auf Social Media vertreten. Im vergangenen Jahr haben wir an der Initiative “Get real, werde Insurancer” des GDV teilgenommen um mehr junge Menschen für den Beruf des Vermittlers zu begeistern. Intern haben wir außerdem eine Quereinsteiger-Initiative auf die Beine gestellt: Agenturen, die Quereinsteiger anstellen, unterstützen wir bei deren Ausbildung sowohl online über E-Learning-Portale als auch persönlich bei uns in München in der Konzernzentrale. Grundsätzlich gilt für den Münchener Verein: Wenn jemand bei uns anfängt, bekommt er mehr als nur Wertschätzung. So bieten wir beispielsweise ein deutlich höheres Ausbildungsgehalt als tariflich üblich. Und natürlich trägt unsere Unterstützung des JungmaklerAwards dazu bei, den Beruf des Vermittlers wieder attraktiver zu machen und jungen Kollegen den Weg in der Branche zu ebnen.

Alle Jungmakler, die 2021 noch nicht mit dabei, sind, finden die Teilnahmebedingungen hier auf einen Blick. Alle Informationen und News zum JungmaklerAward sowie die Anmeldung gibt es unter www.jungmakler.de. Joachim Rahn und der Münchener Verein freuen sich auf Euch und Euer Geschäftsmodell!

 

Titelbild: © Münchener Verein / Joachim Rahn

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein