“Keine Angst vor BiPRO – Ihr Weg zur erfolgreichen Umsetzung”, so lautete der Titel des Vortrags auf der digitalen DKM von Guido Nippe, Head of IT Consulting der BROCKHAUS AG. Als langjähriges Mitglied des technischen Ausschusses der BiPRO stellte er die drei entscheidenden Erfolgsfaktoren eines BiPRO-Projektes vor: Eine klare BiPRO- Strategie, die fundierte Business Analyse und eine normkonforme Umsetzung. Anhand der praxisrelevanten Beispiele gab er den Teilnehmenden wertvolle Erfahrungen mit, die in der anschließenden Lounge-Session vertieft wurden und zu einem angeregten Austausch führten.

Redaktion: Welche Mehrwerte konnten die Teilnehmer aus Ihrem Vortrag und dem anschließenden Austausch mitnehmen?

Guido Nippe: Der Vortrag sollte in erster Linie den Zuschauern die Angst vor BiPRO nehmen. Denn im ersten Moment erscheint ein BiPRO-Projekt vor allem eines: riesig. Das erscheint vor allem so, wenn bislang noch kein derartig umfangreiches Projekt umgesetzt wurde. Zugegeben, falsches Handeln an der ein oder anderen Stelle kann das Projekt ungewollt verzögern. Mein Vortrag zeigt daher mögliche Stolperfallen und die notwendigen Schritte auf, um zukünftige BiPRO-Projekte erfolgreich umzusetzen. Im anschließenden Austausch kamen unter anderem die benötigte Dauer einer Projektumsetzung, die Einbindung agiler Vorgehensweisen und die konkrete Reihenfolge der Normumsetzung zur Sprache. Die agile Umsetzung in interdisziplinären Teams in Kombination mit einer vorherigen, klassischen Planung ist aus meiner Sicht ideal. Generell gilt es aber die jeweiligen individuellen Projektumstände zu beachten.

Redaktion: Dieses Jahr musste die DKM rein digital stattfinden. Hatte dieses Format Einfluss auf Ihren Vortrag?

Guido Nippe: Die aktuelle Situation stellt für uns alle eine Herausforderung dar. Vor allem an Tagen, an denen viel remote gearbeitet, an Telefonkonferenzen und digitalen Vorträgen teilgenommen wird, ist es vollkommen normal, dass man als Zuhörer in eine leicht passive Rolle verfällt. Daher war es umso wichtiger, die Organisation der Veranstaltung und technischen Möglichkeiten so zu gestalten, dass sie zur aktiven Mitarbeit und regen Diskussionsbeteiligung führt. Die abschließende Lounge-Session bot den optimalen Rahmen für einen anregenden Erfahrungsaustausch zwischen den Zuschauern und mir als Referent.

Redaktion: Zahlreiche Teilnehmer besuchten Ihren Vortrag „Keine Angst vor BiPRO“. Wie war das bisherige Feedback der Zuschauer?

Guido Nippe: Das Feedback zu meinem Vortrag fiel durchweg positiv aus. Vor allem die verständliche Darstellung von komplexen BiPRO-Projekten wurde lobend erwähnt. Die anschließenden Fragen bestätigten, dass die Sorgen treffend thematisiert und zu großen Teilen minimiert werden konnten. Darüber hinaus waren die Teilnehmer sehr dankbar über die Nennung einiger No-Gos im Rahmen von BiPRO-Projekten. Als Beispiele thematisierte ich in diesem Kontext das vorschnelle Handeln ohne eine vorausgegangene Analyse oder das Nichtbeachten von BiPRO selbst, innerhalb der eigenen Digitalisierungsstrategie.

Redaktion: Was wollten Sie Ihren Zuschauern mit auf den Weg geben? Inwieweit ist das über die digitale Plattform gelungen?

Guido Nippe: Mein Ziel war es, den jeweiligen Zuschauern wertvolle Hinweise für die erfolgreiche Umsetzung eines BiPRO-Projektes mitzugeben. Mittels der drei Erfolgsfaktoren konnte ich klar aufzeigen, welcher Fokus in derartigen Projekten gesetzt werden muss, um in diesem komplexen Kontext zielgerichtet zum erfolgreichen Projektabschluss zu gelangen. Dies gelang problemlos über die digitale Plattform, da die Zuschauer dem Vortrag audiovisuell folgen, im Chat einbringen und anschließend in den Lounges in die Diskussion einsteigen konnten. Die eingebetteten Funktionen zur Audio- und Videounterstützung boten eine sinnvolle Alternative zu den üblichen Offline-Gesprächen. Trotzdem freue ich mich, hoffentlich bald wieder persönlich die DKM besuchen und mich vor Ort mit vielen Teilnehmern austauschen zu können.

Unser Experte:

Guido Nippe

Guido Nippe
Head of IT Consulting / BROCKHAUS AG

Guido Nippe ist Mitglied des technischen Ausschusses und Normungsausschusses des BiPRO e.V.
Er besitzt mehrjährige Erfahrung als Projektmanager und Senior Software Architekt in Kundenprojekten verschiedener Versicherungsunternehmen. E-Mail-Adresse: guido.nippe@brockhaus-ag.de

Titelbild: © Guido Nippe

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein