Moin zusammen :-). Wenn Ihr Facebook nutzt, dann ist der heutige Podcast definitiv Input für Euch. Wir sprachen mit Andreas Lohrenz, Administrator zweier der größten Vermittler-Fachgruppen auf Facebook mit in Summe rund 10.000 Mitgliedern. Er gibt Einblicke in seinen 24/7-Alltag als Admin und in das, was die Community während der zurückliegenden Wochen und Monate bewegt hat: 

Aus der Branche für die Branche

Days after Corona: Webinar mit Matthias F. Ramge 

Zunächst noch mal ein spontaner Weiterbildungs-Tipp: Am morgigen Mittwoch, 10. Juni, ab 10.00 Uhr startet ein Webinar von und mit Vertriebsprofi Matthias F. Ramge zum Thema: “Verkaufen wieder verkaufen nennen. Die BIG FIVE der LV”. Das Ganze im Rahmen der digitalen Roadshow der Gothaer. 

Das Ganze steht unter dem Motto “Days after Corona” und blickt mit Euch gemeinsam aus der Krise in die Zukunft. Und für alle, die diesen Termin nicht mehr ganz schaffen oder später zuhören: Am kommenden Mittwoch, 17. Juni, folgt in dieser Reihe dann ein Vortrag von Philip Wenzel zum Thema “Was das Corona-Virus mit der Berufsunfähigkeitsversicherung zu tun hat” – ebenfalls um 10.00 Uhr. Weitere drei Events folgen im Rahmen der Roadshow noch bis zum 6. Juli. Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Infos und Links findet Ihr unter

https://www.daysaftercorona.de/

AssCompact Trendstudie: Vermittler nachhaltig positiv gestimmt

Alle drei Monate befragt das Fachmagazin AssCompact Vermittler zur aktuellen Branchenstimmung. In der Trendstudie, die vor ein paar Tagen erschienen ist, schlägt sich auch in Branchenkreisen eine leichte wenn auch nicht ultimative Unzufriedenheit nieder. Und es zeigen sich auch wieder zwei Lager in der Vermittlerschaft: Während immerhin fast ein Drittel der Befragten angab, mit der aktuellen Situation unzufrieden zu sein, äußerten vor allem bestandsstarke und digital organisierte Makler, Ihr Geschäft verlaufe weiterhin positiv. 

Einige davon erhoffen sich von der derzeitigen Entwicklung auch eine Marktbereinigung und damit neue Chancen für die eigene Bestandsentwicklung. Und viele der positiv gestimmten teilnehmer an der Studie sagten ,sie seien froh, in einer zumindest relativ krisensicheren Branche zu arbeiten und “kein Gastronom zu sein.” Mehr zur Studie im Versicherungsmagazin:

https://www.versicherungsmagazin.de/rubriken/branche/vertriebsstimmung-leidet-unter-corona-2628779.html

Finanzamt 2.0: Kann man Whiskey von der Steuer absetzen?

Für eine augenzwinkernde Diskussion auf Facebook hat gestern unser Kollege Stephan Peters gesorgt: Er fragte auf seiner Timeline die alles entscheidende Frage: “Kann man Whisky von der Steuer absetzen, wenn man ihn im Büro anbietet?”. Die Antworten diverser Branchenkollegen fielen durchweg positiv aus. Wie seht ihr das?

https://www.facebook.com/stephan.peters.7583/posts/3325695184107388

Über den Tellerrand geblickt

Neue Studie: Sind Kahlköpfigkeit und Testosteron verantwortlich für schwere Covid-19-Verläufe?

Eine etwas verunsichernde Meldung ist uns gestern im virtuellen Ticker begegnet. Das österreichische Online-Magazin Heute.at berichtet: Männer mit Glatze erkranken häufiger schwer am Coronavirus. Laut einer US-amerikanischen Studie sollen Männer mit wenigen oder gar keinen Haaren signifikant stärker von schweren Verläufen der Erkrankung an Covid-19 betroffen zu sein. 

Den Grund dafür vermuten Forscher im Hormonhaushalt der Betroffenen: So wird vermutet, dass dass Androgene (männliche Sexualhormone wie Testosteron) nicht nur beim Haarausfall eine Rolle spielen, sondern auch bei der Fähigkeit des Coronavirus, Zellen anzugreifen. Das Phänomen hat inzwischen auch einen Namen: Man nennt es das “Gabrin sign” – nach Frank Gabrin, dem ersten glatzköpfigen Arzt, der in den USA infolge einer Infektion mit Sars-CoV-2 starb:

https://www.heute.at/s/maenner-mit-glatze-sterben-haeufiger-am-coronavirus-100085833

“Jena zeigt Maske”: Studie scheint Wirksamkeit von Alltagsmasken zu bestätigen

Eine neue Studie von Wissenschaftlern aus Jena legt die Vermutung nahe, dass die Maskenpflicht tatsächlich den gewünschten Effekt auf die Ausbreitung des Virus haben könnte. Ihr erinnert Euch: In Jena war deutschlandweit zuerst eine allgemeine Verpflichtung zum Tragen von sogenannten Alltagsmasken erlassen worden, unter dem Motto: “Jena zeigt Maske”. Kurz nach der Einführung waren Neuerkrankungen in der thüringischen Stadt schon stark rückläufig und kamen bald komplett zum Erliegen:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-studie-zu-maskenpflicht-in-jena-legt-schutzwirkung-nahe-a-5e89e1b9-ec6e-4259-991f-5dc962431884

Helgeshow auf YouTube: Forever at Home

Und zu guter Letzt etwas zum Schmunzeln: Nachdem Entertainer Helge Schneider vor gar nicht allzu langer Zeit online und infolge der Corona-Krise seinen Rückzug von der Showbühne angekündigt hatte, wartet er seitdem immer mal wieder mit durchaus liebenswerten Beiträgen auf YouTube auf. So auch vor Kurzem mit einem neuen musikalischen Werk. Hört da mal rein:

Euch eine erfolgreiche und leichtfüßige Woche 🙂

Bildnachweis: (c) Andreas Lohrenz

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein